Sie sind hier: › Aktuelles 
19.11.2018

CDU wählt Kandidaten für Regionalversammlung

Zwölf der 16 Kandidaten der CDU im Landkreis Esslingen für die Wahl zur Regionalversammlung im Mai 2019 (v.l.n.r.):Christian Stürmer, Dr. Natalie Pfau-Weller, Cornelia Jathe, Tim Hauser, Ilona Koch, Manfred Benedikter, Cornelia Zink, Dr. Felix Tausch, Susanne Weiher, Andreas Koch, Karolin Schmidt, Celine Kühnel.

Rund 150 Mitglieder des CDU Kreisverbandes Esslingen wählten in der Osterfeldhalle in Berkheim ihre Kandidaten für die Regionalwahl 2019.

In seiner Begrüßung betonte der Kreisverbandsvorsitzende Thaddäus Kunzmann, dass es gelungen sei den Mitgliedern 16 Kandidaten vorzuschlagen, die viele Bereiche abdecken. So stünden neben erfahrenen Kommunalpolitikern auch Neulinge zur Wahl. Ebenfalls die beruflichen Hintergründe und die bisherigen Lebensleistungen der Kandidaten seien recht beachtenswert. Was ihn jedoch am meisten freue, sei die Tatsache, dass es gelungen ist acht Frauen und acht Männer vorzuschlagen, womit gleich viele Frauen wie Männer zur Wahl stünden.

Nach Klärung der Regularien, berichtete die nicht mehr kandidierende Regionalrätin Karin Pflüger aus Esslingen über die Arbeit des Verbandes Region Stuttgart in den vergangenen fünf Jahren.

Im Planungsausschuss, dem Pflüger angehöre, ging es beim Regionalplan in den letzten Jahren schwerpunktmäßig um die Ausweisung von Windkraft-Standorten. Sie erinnerte an die Haltung der CDU, dass es eine Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie geben müsse. Es war wichtig und richtig gewisse Vorranggebiete, die beispielsweise zu nah an den Wohngebieten lagen, aus der Planung herauszunehmen. Auch die schnellere Ausweisung von Wohngebieten nach § 13b des Bundes-Baugesetzbuches, Landschaftsparkentwicklungen, die Aufwertung des Neckarufers und eine über die klassischen Aufgaben der Standortwerbung hinausgehende Wirtschaftsförderung fanden Erwähnung. Der Regionalverkehrsplan, in dem 280 Infrastrukturprojekte sämtlicher Verkehrssysteme vertreten sind, stehe in einer Wechselwirkung zur Siedlungsplanung. So konnte im Bereich der Verkehrspolitik erreicht werden, dass die S-Bahnen auf allen Linien im 15-Minuten-Takt verkehren und künftig - für zunächst sechs Jahre - freies WLAN anbieten können. Erwähnt wurde auch das Leuchtturmprojekt „IBA 2027“.

Bei den anschließenden Wahlen standen insbesondere die ersten sechs Plätze im Fokus der rund 150 Mitglieder, da die CDU im Landkreis Esslingen aktuell mit fünf Männern und einer Frau in der Regionalversammlung vertreten ist. Auf Listenplatz eins wurde gewählt Tim Hauser aus Esslingen, auf Platz zwei Ilona Koch aus Leinfelden-Echterdingen, auf Platz drei Andreas Koch aus Filderstadt, auf Platz vier der bisherige Nürtinger und jetzige Leinfelden-Echterdinger Dr. Felix Tausch, auf Platz fünf Dr. Natalie Pfau-Weller aus Kirchheim und auf Platz sechs Cornelia Jathe aus dem Neuffener Tal. Auf den Plätzen sieben bis 16 folgen: Andreas Bettelhäuser (Wernau), Susanne Weiher (Nürtingen), Christian Stürmer (Ostfildern), Dr. Jörn Lingnau (Esslingen), Cornelia Maria Zink (Nürtingen), Ferdinand Rentschler (Lichtenwald), Manfred Benedikter (Kirchheim), Daniela Watzke (Neuhausen), Karolin Schmidt (Lenninger Tal) und Celine Kühnel (Leinfelden-Echterdingen).

Der Verband Region Stuttgart ist einer von zwölf Regionalverbänden in Baden-Württemberg. Er ist der politische Zusammenschluss der Landeshauptstadt Stuttgart mit den Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. Er arbeitet an einer vorausschauenden und nachhaltigen Entwicklung der Region mit dem Ziel, die Vielfalt, hohe Lebensqualität und wirtschaftliche Leistungskraft langfristig zu gewährleisten. Neben der Regionalplanung zählen Regionalverkehrsplanung, öffentlicher Personennahverkehr, regionales Verkehrsmanagement und Wirtschaftsförderung zu den gesetzlichen Pflichtaufgaben des Verbands Region Stuttgart.

Aktuell leben knapp 2,7 Millionen Einwohner in der Region Stuttgart auf 3.654 Quadratkilometern. Alle fünf Jahre können rund 1,7 Millionen Wahlberechtigte der Region Stuttgart direkt entscheiden, wer ihre Interessen in der Regionalversammlung vertritt. Die Mitglieder der Regionalversammlung werden nach dem Verhältniswahlrecht mittels Listen gewählt. Jeder Wähler ab 16 Jahren hat eine Stimme. Seit der ersten Wahl der Regionalversammlung im Jahre 1994 stellt die CDU jeweils die zahlenmäßig stärkste Fraktion und auch stets den Vorsitzenden.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Wendlingen 2018