Am Gründonnerstag besuchten eine kleine Gruppe des CDU Stadtverbands Wendlingen am Neckar und der CDU Gemeinderatsfraktion die örtliche Corona-Teststation des DRK Wendlingen Unterensingen in der Sporthalle „Im Speck“.

Am Gründonnerstag besuchten eine kleine Gruppe des CDU Stadtverbands Wendlingen am Neckar und der CDU Gemeinderatsfraktion die örtliche Corona-Teststation des DRK Wendlingen Unterensingen in der Sporthalle „Im Speck“. Nach der obligatorischen Temperaturmessung um Eintritt zu erhalten, sprachen die Besucher mit DRK-Bereitschaftsleiter Torsten Stutz um sich über die aktuelle Situation zu informieren. Mit bis zu 14 Helferinnen und Helfern betreibt das DRK die Teststationen in Wendlingen und Unterensingen und sorgt so für eine vorbildliche Umsetzung der Teststrategie in Baden-Württemberg und schafft ein einfach zugängliches Testangebot für die Wendlinger Bevölkerung. Herr Stutz berichtete den Besuchern, dass mittlerweile mehr als 1.000 Tests, davon allein 140 an diesem Tag, durchgeführt wurden und die DRK Bereitschaft Wendlingen Unterensingen bereits seit gut einem Jahr in der Pandemiebekämpfung an unterschiedlichsten Stellen im Landkreis Erfahrung sammeln konnte. Die an diesem Tag noch ungetesteten Mitglieder der Besuchergruppe liesen es sich nicht nehmen, sich noch vor den Ostertagen fachmännisch vor Ort testen zu lassen. Herr Stutz berichtete abschließend vom neu eingerichteten mobilen Impfzentrum, dass nur darauf wartete in Betrieb genommen zu werden und so ein weiteres wichtiges Element im Kampf gegen das Corona-Virus in Wendlingen darstellt. Die Teilnehmer bedankten sich für den gewährten Einblick und überreichten im Namen der CDU Wendlingen a. N. den Helferinnen und Helfern zum Dank für ihr ehrenamtliches und zeitintensives Engagement mehrere Pizzen zum Abendessen für das Helferteam.

« DR. NATALIE PFAU-WELLER, MDL - Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Der CDU Stadtverband Wendlingen trauert um sein treues Mitglied Andreas Franke »